Hirschkäfer

Waldbewohner Hirschkäfer


Die Meisten unserer heimischen Käfer sind kleiner als 1cm und damit ist der Hirschkäfer der Größte und Beeindruckendste seiner Art! Die Männchen können bis zu 8cm groß werden, abhängig von den Lebensbedingungen. Die Geweihe werden für die Paarungskämpfe benutzt und der Gegner damit ergriffen und ausgehebelt. Der ausgehebelte Verlierer wird dann vom Baum geworfen. Die Entwicklung eines Hirschkäfers dauert 3-5 Jahre, da seine Nahrung, das Holz, sehr nährstoffarm ist. Seit in den Wäldern vermehrt tote Stämme und Stümpfe liegen gelassen und alte Eichen mit Totholzanteil stehen gelassen werden, gibt es wieder mehr Hirschkäfer! Sie sind dämmerungsaktiv und mit Einbruch der Dunkelheit beginnen sie um ihre Eichen zu fliegen.

Hirschkäfer

By: Thomas Hinsche On Freitag, 05. November 2010 Kommentar Kommentare( 0 ) Hits Hits(2306)
Kommentare(0)