Herbst

Herbststimmungen

Der Sommer neigt sich nun dem Ende zu. Die Tage sind schon deutlich kürzer und die Nächte werden langsam kühl. Darauf haben die majestätischen Rothirsche gewartet, ihre Brunft beginnt. Die alten, kapitalen Hirsche verteidigen ihr Kahlwild gegenüber den jungen Rivalen! Nach kühlen Nächten kommt die Sonne raus und Temperaturen von 20°C sind keine Seltenheit. Dann ist Altweibersommer und überall glitzern jetzt die Spinnennetze im Gegenlicht. Das feuchtwarme Herbstwetter und das verrottende Laub ist das ideale Wachstumsklima für Pilze. Ihnen scheint es nun richtig gut zu gehen, überall stecken sie ihre Köpfe hervor! Im Gegensatz zu den Pilzen erleben die späten Arten der Libellen, erwärmt durch die Strahlen der Herbstsonne, ihre letzten Tage. Ebenso befinden sich nun die Amphibien auf der Rückwanderung aus ihren Sommerlebensräumen in die Winterquartiere und man trifft sie wieder häufiger an. Ich freue mich auf den Herbst und auf die späten sonnigen Tage und lade sie ein, in meinen Galerien zu stöbern.

Herbststimmungen

{jcomments off}

Kinn und Kehle weiß, Unterseite blasser rostfarben als A. a. ispida; ein wenig größer, besonders der Schnabel, weicheren Stimme und die Bevorzugung von Still- statt Fließgewässern.
By: Thomas Hinsche On Dienstag, 09. November 2010 Kommentar Kommentare( 0 ) Hits Hits(2744)
Kommentare(0)