Fischfänger

Schillernder Fischfänger

Der Eisvogel ist ein äußerst geschickter Fischjäger. Hat er geeignete Beute erspäht, stößt er von seiner Sitzwarte oder aus dem Rüttelflug blitzschnell ins Wasser, taucht nahezu senkrecht bis zu 1 Meter tief und packt sich die Beute, bevorzugt kleine Süßwasserfische. Erfolgsquote hierbei: fast 100 Prozent! Vor allem im Sommer erbeutet er neben Kleinfischen auch Kaulquappen, Weichtiere, Krebse oder Insekten. Selbst die jungen Eisvögel, welche das Jagen erst erlernen müssen, haben schon diese hohe Trefferquote. Auch wenn die vermeintliche "Beute" manchmal noch Äste oder kleine Steine sind. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch nicht beim "Fliegenden Edelstein"! Der Eisvogel steht symbolisch für einen ganzen Lebensraum und das sind in diesem Fall die naturnahen Gewässer. Problematisch ist dabei jedoch, dass das Umweltbundesamt derzeit nur zehn Prozent der Fließgewässer in Deutschland als naturnah einstuft. Hier an der Mittelelbe sind die Bedingungen noch nahezu perfekt und somit lässt sich dieser geschickte Fischjäger noch oft bei seiner Jagd beobachten. Unter der Rubrik "Fischfänger Eisvogel" können sie sich einige Aufnahmen dazu anschauen und ein wenig am Beutefang teilhaben. Ich bedanke mich für ihr Interesse.

Schillernder Fischjäger

{jcomments off}

By: Thomas Hinsche On Sonntag, 25. November 2012 Kommentar Kommentare( 0 ) Hits Hits(2894)
Kommentare(0)