Waldstorch

Waldstorch

Es ist einer der heimlichsten Vögel und nur noch selten anzutreffen an der Mittelelbe. Als schwarz gefiederter Verwandter des Weißstorch, ist er genau wie dieser auf feuchte und nasse Lebensräume angewiesen. Zur Aufzucht seiner Jungen braucht er aber alte und ausgedehnte Auenwälder, wie sie zum Teil noch an der Mittelelbe vorhanden sind. In ruhigen und versteckt liegenden, aber offen Flach- und Fließgewässern, suchen diese Vögel ihre Hauptnahrung- Fische und Amphibien- vor Allem zur Auzucht der Jungen. Ab Anfang August sind die schwarzen Störche dann mit ihren flüggen Jungen unterwegs auf Nahrungssuche. Gern werden dabei die Flachwasserzonen der Mittelelbe angenommen, sind sie doch noch naturnah und fischreich. Das wiederum ermöglichte mir, nach tagelangen Beobachtungen einige Aufnahmen des seltenen Storches auf Chip zu bannen. Ich wünsche ihnen viel Spaß beim Betrachten.

Schwarzstorch

{jcomments off}

By: Thomas Hinsche On Montag, 07. Dezember 2015 Kommentar Kommentare( 0 ) Hits Hits(1577)
Kommentare(0)