Rothirschbrunft

Es röhrt wieder in Deutschland

In den meisten europäischen Ländern lebt der Hirsch versteckt im Wald. tagsüber bleibt er in seinem Einstand und tritt bei einbrechender Dämmerung in offenes Gelände hinaus. Speziell die Brunftzeit ist für mich interessant. Sie findet zwischen Mitte September und Anfang Oktober statt und ist ein Naturschauspiel der besonderen Art! Dabei begeistert mich am meisten das laute Brunftruf. Dieser besteht aus einem Röhren oder Orgeln, das zwischen dem Knurren eines Löwen und dem Muhen einer Kuh liegt! Das Brunftgeschrei gibt dem Hirsch die Gelegeneheit, seine Präsenz zu markieren, seine Rivalen zu provozieren und die Kühe zu erregen! Er ist unglaublich laut und bei mehreren sich auf der Brunftwiese einstellenden Hirschen ist die Geräuschkulisse das Erlebnis schlechthin! Gute Möglichkeiten zur Beobachtung der Brunft bietet die Ostseehalbinsel Darß. Eine Attraktion des Darßwaldes ist im Herbst besonders die Brunftzeit der dort heimischen starken Rotwild Population!

Rothirsch Brunft 2012

By: Thomas Hinsche On Sonntag, 25. November 2012 Kommentar Kommentare( 0 ) Hits Hits(3048)
Kommentare(0)